Curriculum vitae – or: Some words about what happended so far

michael-hablitzel

Michael Hablitzel studierte Violoncello in Stuttgart bei Prof. Rudolf Gleißner und in Düsseldorf bei Prof. Johannes Goritzki (Konzertexamen).
Kurse bei Arto Noras, Wolfgang Boettcher, David Geringas und Siegfried Palm.
Kammermusikstudium beim Melos Quartett Stuttgart.
Nach Stationen bei der Deutschen Kammerakademie Neuss und im Philharmonischen Orchester Bielefeld seit 1996 Vorspieler der Celli im Sinfonieorchester Wuppertal.
Seit 2005 Lehrauftrag für Cello und Orchesterstudien an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal.
Zahlreiche Aktivitäten in der Kammermusik und improvisierter Musik, Zusammenarbeit mit Choreografen und Tänzern.

Michael Hablitzel studied with Prof. Rudolf Gleißner at The State University of Music and the Performing Arts Stuttgart and with Prof. Johannes Goritzki at Düsseldorf’s Robert Schumann Hochschule, where he completed his concert exam.
Classes with Arto Noras, Wolfgang Boettcher, David Geringas and Siegfried Palm.
Chamber music studies with Melos Quartett Stuttgart.
After working at Deutschen Kammerakademie Neuss and the Philharmonic Orchestra of Bielefeld he joined the Wuppertal Symphony as an Assistant Solo Cello in 1996.
Since 2005 lecturer for cello and orchestra studies at the Hochschule für Musik und Tanz Köln and Dance Cologne, Campus Wuppertal.

Interested in chamber music and improvised music, repeated collaboration with choreographers and dancers.

Foto: Dirk Sengotta

Leave a Reply